Photonen-Therapie

Erst um 1970 begannen ernsthafte Forschungen im Bereich der Photonen. Prof. Dr. Fritz Albert Popp erbrachte 1975 den klaren Beweis dafür, dass Licht in unseren Zellen ist. Er fand heraus, dass die Quellen dieser Biophotonenstrahlung in unserem Zellkern, sprich in unserer DNS liegen. Jede gesunde Zelle strahlt Licht ab, kranke Zellen nicht. Hier setzt die Photonentherapie an. Die Bestrahlung beginnt oft am 1. Halswirbel, dann Stirn und Bauchbereich. Anschließend werden meist Ohren oder Fußsohlen mitbehandelt, da über diese nach der Lehre der TCM der gesamte Organismus nochmals erreicht wird. Abschließend werden dann Schmerzpunkte oder lokal betroffene Stellen bestrahlt. Durch die integrierten Nosodenöffnungen besteht die Möglichkeit Eigenblut oder -urin sowie ausgewählte Wirkstoffe mit den Photonen/Licht zu übertragen. Durch das eingebaute Magnetfeld wird gleichzeitig eine Magnetfeldtherapie durchgeführt. Ergänzend oder auch als Einzelbehandlung kann mit den Laser akupunktiert werden.

Eine Therapieform der Zukunft. Durch sanfte Energiezufuhr wird die Biophotonen-Produktion der Zellen angeregt, was eine deutliche Stärkung des Immunsystems mit sich bringen kann.

Probieren Sie es aus!“